Ausgewählte Berichte

Termine

Vergangene Termine/Dokumente mit Historie ab Gründung des Netzwerks

 

Freitag, 22.1.2016, 18.00 Uhr, Stadhalle Kandel

Podiumsdiskussion mit Vertretern von Landesregierung, Landtag, Bundestag und Experte für Umwelt-/Verkehrsrecht

Link zum Veranstaltungsplakat

Link zum Bericht im Pfalz-Express:

http://www.pfalz-express.de/kandel-netzwerk-tempo-30-diskutiert-mit-politik-laerm-ist-schluessel-zu-tempo-30-zonen/#!prettyPhoto

 

Aktualisierte Handreichung zum Schutz der Bevölkerung vor Lärm, veröffentlicht am 3.2.2016

http://isim.rlp.de/de/unsere-themen/verkehr/strassenverkehr/schutz-vor-strassenlaerm/

 

 

Montag, 18.1.2016, Teilnahme am Runden Tisch Lärm in Mainz

Link zur Pressemitteilung:

http://isim.rlp.de/de/service/pressemitteilungen/detail/news/detail/News/griese-kern-land-klaert-spielraum-der-kommunen-bei-tempo-30-1/

https://mulewf.rlp.de/de/pressemeldungen/detail/news/detail/News/griese-kern-land-klaert-spielraum-der-kommunen-bei-tempo-30/

 

Dienstag, 17.11.2015, 19.00 Uhr, Netzwerktreffen, Villastraße 61, Edenkoben

- Bericht über Teilnahme an Sitzung des Ausschusses für Umwelt am 3.11.2015 in Mainz
- Absprache zur Korrespondenz im Namen des Netzwerks
- Interkommunale Zusammenarbeit zwecks Geschwindigkeits-/Überwachung des fließenden Verkehrs
- Aktuelle Klageverfahren
- Vorbereitung der Podiumsdiskussion am 22.1.2016 in Kandel
- Ausleihe Schallpegelmessgerät

 

Dienstag, 3.11.2015, 11.00 Uhr, Anhörung Expertenkommission, Umweltministerium Mainz

Link auf Stellungnahme der Sprecherin des Netzwerks Frau Karin Bartz

 

Mittwoch, 30.9.2015, 16.00 Uhr, Austausch mit ISIM, Mainz

 

Dienstag, 1.9.2015, 19.00 Uhr, Netzwerktreffen, Bürgerhaus Bellheim

 

Mittwoch, 12.8.2015, 14.00 Uhr, SWR Zur Sache, Knittelsheim, Herxheimweyher, Kandel

Link zur SWR-Mediathek mit dem Beitrag:

http://swrmediathek.de/player.htm?show=69bd7040-3c6e-11e5-9b17-0026b975f2e6

 

Freitag, 26.6.2015, 19.00 Uhr, Netzwerk Meets Politik, Dorgemeinschaftshaus Herxheimweyher

Link zum Bericht im Pfalz-Express:
http://www.pfalz-express.de/netzwerk-tempo-30-pfalz-macht-druck-anwalt-und-politik-sollen-forderungen-unterstutzen/

 

Freitag, 5.6.2015, 19.00 Uhr, Netzwerktreffen, Klanghof Impflingen

 

Dienstag, 28.4.2015, 11.00 Uhr, Austausch mit MULEWF, Landesgartenschau Landau

 

Dienstag, 14.4.2015, 19.00 Uhr, Gründung des Netzwerks, Fa. bvm, Herxheim


Termin bei Minister Lewentz in Mainz 16. April 2015 Mainz

Am 16. April hatte sich eine 20 köpfige Delegation der 3 BI, Verkehrsentlastung Bellheim, BISchlaD Knittelsheim, BIB30plus Ottersheim und zusätzlich 2 Mitglieder vom Netzwerk Tempo 30 aus Kandel, auf den Weg nach Mainz zum persönlichen Termin beim Innenminister Lewentz gemacht.

 

Im Gepäck die fast 1500 Unterschriften und die Banner von unserer Demo.
Nach einer kurzen Stärkung mit Kaffee und Kuchen am Rheinufer, ging es entschlossen Richtung Innenministerium.
Der größte Teil der Gruppe hatte sich vor dem Ministerium aufgebaut und die Transparente entfaltet. Da die Demo nicht angemeldet war, mussten die Akteure ihre Banner gegenüber dem Zugriff der Polizei verteidigen. Das geschah teilweise unter vollem "Körpereinsatz".
Nach kurzer Diskussion hatten sie jedoch friedlich der Weisung der Polizei Folge geleistet, alles zusammengefaltet und im Straßenkaffee anschließend gewartet.
Trotzdem wurde auch im Ministerium die Gruppe als Unterstützung wahrgenommen.
Einige ausgewählte Personen konnten derweil im persönlichen Gespräch die Verkehrsprobleme der Verbandsgemeinde dem Minister schildern und zum Schluss die Unterschriftenlisten übergeben. 
 
Der Minister sieht auch, vor allem im Hinblick auf die blühende Wirtschaft in der Südpfalz, sehr wohl den Bedarf einer ausreichenden Infrastruktur. Den baldigen Bau der Südumgehung hat er deshalb nicht ausgeschlossen. Doch uns allen ist klar, dass letztendlich ausschließlich das Vorhandensein von "Baugeld" die Realisierbarkeit der Südumgehung möglich macht.

 Bild: Demo
 
Tempo 30 dagegen hat er uns nach Abschluss der Lärmberechnung durchaus in Aussicht gestellt, dies sollte bis spätestens Ende Juni möglich sein. Ob auch eine Sperrung für den Schwerlasttransit möglich ist, blieb bei unserem Gespräch offen.
Die drei Bürgermeister der Gemeinden bekommen vom Ministerium persönlich Handlungsanweisungen wie sie Tempo 30 in ihren Gemeinden verwirklichen können, sofern gültige Beschlüsse darüber vorhanden wären ( z.B. Bellheim und Knittelsheim).
Gleichzeitig ist nach Aussage von Minister Lewentz auch eine Handlungsanweisung an den LBM zwecks Beurteilung Tempo 30, schon vor unserem Termin weitergeleitet worden.
 
 
 
Der Wunsch aus vielen Gemeinden aus Lärmschutzgründen und zur Sicherheit von schwächeren Verkehrsteilnehmern Tempo 30  auch auf Bundes-und Landesstraßen einzuführen, ist jetzt endlich auch ganz oben im Verkehrsministerium angekommen.


Bild: Minister Lewentz

 

Bleibt zu hoffen, dass es nicht nur bei Aussagen bleibt und wir bald eine wirkliche Verbesserung unserer Wohnsituation erleben.
Wir empfehlen allen Interessierten Anwohnern, sich immer mal wieder in den Verband-Bürgermeistersprechstunden nach dem aktuellen Stand zu Erkundigen.
 
Danke an alle die uns unterstützt und begleitet haben!
BI SchlaD Elke Rosenbaum